Bereits erschienen

Zeige 61 bis 71 (von insgesamt 71 Artikeln) Seiten: [<< vorherige]   1  2  3  4 
Hoschek, Abgeschoben aus Erfurt<br>Dokumente zur Polenaktion 1938

Hoschek, Abgeschoben aus Erfurt
Dokumente zur Polenaktion 1938

17,30 EUR

Lieferzeit: 3-4 Tage

 Details

Lehmann, Die Einführung der Reformation in Südthüringen<br>Band 8<br>IM VERLAG VERGRIFFEN !!!

Lehmann, Die Einführung der Reformation in Südthüringen
Band 8
IM VERLAG VERGRIFFEN !!!

9,80 EUR

Lieferzeit: 3-4 Tage

 Details

Hans Meinl, 60 plus1 Plakate

Hans Meinl, 60 plus1 Plakate

Dieses Buch zeigt eine Auswahl von Plakaten, entstanden zwischen 1971 und 1984 zum allergrößten Teil für den FDJ-Studentenklub "Rosenkeller" der Friedrich-Schiller- Universität Jena.

Die Auflage ist auf 100 Exemplare limitiert und vom Autor signiert.

60,10 EUR

Lieferzeit: 3-4 Tage

 Details

Bauer, Die Reformation in Jena und im Saaletal<br>Band 7

Bauer, Die Reformation in Jena und im Saaletal
Band 7

9,80 EUR

Lieferzeit: 3-4 Tage

 Details

Michel, Zur Reformation gezwungen?<br>Die Lehre Luthers und die Herren von Gera, Schleiz und Lobenstein<br>Band 6

Michel, Zur Reformation gezwungen?
Die Lehre Luthers und die Herren von Gera, Schleiz und Lobenstein
Band 6

9,80 EUR

Lieferzeit: 3-4 Tage

 Details

Weinhold, DIVA Hutnadel

Weinhold, DIVA Hutnadel

19,80 EUR

Lieferzeit: 3-4 Tage

 Details

Kratzen am Beton<br>68er in der DDR?

Kratzen am Beton
68er in der DDR?

Dieser Titel ist leider vergriffen.

Da eine Nachauflage vorerst nicht geplant ist, versuchen Sie diesen bitte antiquarisch zu bestellen.

24,80 EUR

Lieferzeit: 3-4 Tage

 Details

Sabine Gruber: „Lieber Bruder ....“<br>Briefe Sophie und Friedrich Ernst Carl Mereaus an Johann Friedrich Pierer<br>Beim Verlag vergriffen!

Sabine Gruber: „Lieber Bruder ....“
Briefe Sophie und Friedrich Ernst Carl Mereaus an Johann Friedrich Pierer
Beim Verlag vergriffen!

Die Briefe Sophie Schubarts und ihres späteren Mannes Friedrich Ernst Karl Mereau an den Altenburger Arzt und Verleger Johann Friedrich Pierer, die größtenteils unveröffentlicht sind, führen die Leser in eine längst vergangene Zeit: das Altenburg des späten 18. Jahrhunderts. Eine Zeit, die geprägt war von dem reichen gesellschaftlichen Leben in der fürstlichen Residenzstadt und von dem Gedankengut der Aufklärung, dem sich Herzog Ernst II. von Sachsen-Gotha-Altenburg und ein Großteil des gebildeten Bürgertums verschrieben hatten. Die Briefe lassen die Leser an dem jahrelangen Werben Friedrich Mereaus um die schöne, gebildete Sophie Schubart teilhaben und an der Freundschaft der beiden Männer, die sich nicht nur über Mereaus Liebe zu Pierers Halbschwester Sophie, sondern auch über die aktuellen Entwicklungen in der Freimaurerei austauschten. Sie zeigen, wie sich Sophie Schubart von einer künstlerisch interessierten jungen Frau zur anerkannten Schriftstellerin entwickelte, die mit ihrem Halbbruder selbstbewußt über literarische und finanzielle Angelegenheiten verhandelte. Von Altenburg führt der Weg zunächst nach Jena, in das Zentrum der Frühromantik, wohin Sophie Mereau nach der Heirat mit ihrem langjährigen Verehrer zog, anschließend nach Camburg und Weimar, ihren Wohnsitzen nach der Scheidung, und schließlich nach Marburg und Heidelberg, ebenfalls Zentren der Romantik, wo sie mit ihrem zweiten Ehemann, dem Dichter Clemens Brentano, lebte und 1806 mit nur 36 Jahren starb. Ein einleitender Essay erläutert den biographischen und kulturellen Kontext der Briefe.

160 Seiten, 12 Abbildungen, Englische Broschur

ISBN 978-3939718-12-3

Beim Verlag vergriffen!
 

16,80 EUR

Lieferzeit: 3-4 Tage

 Details

Die Geschichte der Saale-Talsperren (1890 - 1945)

Die Geschichte der Saale-Talsperren (1890 - 1945)

28,80 EUR

Lieferzeit: 3-4 Tage

 Details

Bilder von Jena aus der Zeit Goethes und Schillers

Bilder von Jena aus der Zeit Goethes und Schillers

Kurzbeschreibung
Bilder halten Erinnerungen wach. Zu Zeiten Goethes und Schillers waren es Stammbuchbilder, die Sehenswertes, Erinnerungswürdiges, Freundschaften und gemeinsam verbrachte Stunden festhielten. Dieser Brauch erlebte von der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts seine Blütezeit

Über den Stammbuchkünstler
Genießen Sie die zauberhaften Bilder von Christian Carl Ludwig Heß, Jenaer Universitätskupferstecher und der wohl bekannteste thüringische Stammbuchkünstler der Goethezeit.

ISBN 978-3-939718-01-7

14,80 EUR

Lieferzeit: 3-4 Tage

 Details

Danz,Ansicht der Stadt Jena in den Octobertagen 1806

Danz,Ansicht der Stadt Jena in den Octobertagen 1806

Kurzbeschreibung
Wie erlebte die Zivilbevölkerung die Tage vor, während und nach der Schlacht ? Jena war eine Kleinstadt mit etwa 4500 Einwohnern. Innerhalb weniger Tage zogen hier mindestens 50 000 Soldaten zweier Heere durch. Der damals 37jährige Theologe J.T.L. Danz hat es erlebt und aufgeschrieben. Sein Augenzeugenbericht erschien 1809 und wird hier erstmals wieder vorgelegt.

Über den Autor
Der Autor, der Theologe Johann Traugott Leberecht Danz, wurde am 31.5. 1769 in Weimar geboren. Er studierte in Jena und Göttingen Theologie. In Jena wurde er 1798 Rektor der Stadtschule, Privatdozent, Diakon und 1812 ordentlicher Professor. Er wurde 1837 emeritiert und starb am 15.5.1851 in Jena.

ISBN: 978-3-939718-00-0

18,00 EUR

Lieferzeit: 3-4 Tage

 Details

Zeige 61 bis 71 (von insgesamt 71 Artikeln) Seiten: [<< vorherige]   1  2  3  4 

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Bestseller