Villinger, Das Zeiss-Planetarium

Villinger, Das Zeiss-Planetarium

Zoom Bild vergrößern

9,85 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 3-4 Tage

Art.Nr.: 978-3-939718-58-1

Artikeldatenblatt drucken
Faksimile-Nachdruck der Originalausgabe von 1926
 
 Aus dem Inhalt:
 
Zur Geschichte des Zeiss-Planetariums
Das Instrument des Deutschen Museums
Das Zeiss-Planetarium
Der Planetariumsbau im Prinzessinnengarten in Jena
Die Planetariumsbauten deutscher Großstädte
Mit der Titelverleihung "Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland" ehrten die Bundesingenieurkammer und die Ingenieurkammer Thüringens gemeinsam am 25.4.2019 das ZEISS-PLANETARIUM in Jena als historisch bedeutendes Ingenieurbauwerk.
 
63 Seiten, 48 Abb. s/w
 
ISBN 978-3-939718-58-1

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Jenapharm - Architektur & Kunst am Bau

Jenapharm - Architektur & Kunst am Bau


17,80 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Jena musarum salanarum sedes450 Jahre Universitätsstadt Jena

Jena musarum salanarum sedes
450 Jahre Universitätsstadt Jena


19,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Bilder von Jena aus der Zeit des 300jährigen Universitätsjubiläums

Bilder von Jena aus der Zeit des 300jährigen Universitätsjubiläums


Bilder halten Erinnerungen wach.
Eines der größten Feste, die in Jena begangen wurden, war das 300jährige Universitätsjubiläum im August 1858.
Beredte Zeugnisse sind die Briefe des jungen Mediziners Ernst Haeckel an seine Geliebte und die Erinnerungen des prominenten Malers und Gynäkologen Carl Gustav Carus, die beide als Gäste der Feierlichkeiten im gleichen Quartier bei dem Anatomen Carl Gegenbaur übernachteten.

Genießen Sie die reich mit zeitgenössischen Bildern versehenen Berichte von zwei der bekanntesten Gelehrten des 19. Jahrhunderts.

ISBN 978-3-939718-40-6

12,80 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Die Geschichte der Saale-Talsperren (1890 - 1945)

Die Geschichte der Saale-Talsperren (1890 - 1945)


28,80 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Danz,Ansicht der Stadt Jena in den Octobertagen 1806

Danz,Ansicht der Stadt Jena in den Octobertagen 1806


Kurzbeschreibung
Wie erlebte die Zivilbevölkerung die Tage vor, während und nach der Schlacht ? Jena war eine Kleinstadt mit etwa 4500 Einwohnern. Innerhalb weniger Tage zogen hier mindestens 50 000 Soldaten zweier Heere durch. Der damals 37jährige Theologe J.T.L. Danz hat es erlebt und aufgeschrieben. Sein Augenzeugenbericht erschien 1809 und wird hier erstmals wieder vorgelegt.

Über den Autor
Der Autor, der Theologe Johann Traugott Leberecht Danz, wurde am 31.5. 1769 in Weimar geboren. Er studierte in Jena und Göttingen Theologie. In Jena wurde er 1798 Rektor der Stadtschule, Privatdozent, Diakon und 1812 ordentlicher Professor. Er wurde 1837 emeritiert und starb am 15.5.1851 in Jena.

ISBN: 978-3-939718-00-0

18,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Hahn, Friedliche Revolution in Stotternheim

Hahn, Friedliche Revolution in Stotternheim


201 Seiten, 43 Abb. s/w

Zeitschrift für Thüringische Geschichte - Beiheft 38

12,80 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)

Diesen Artikel haben wir am 06.06.2012 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!