Jenaer Jahrbuch zur Technik- und Industriegeschichte 2013, Band 16

Jenaer Jahrbuch zur Technik- und Industriegeschichte 2013, Band 16

Zoom Bild vergrößern

25,00 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 3-4 Tage

Art.Nr.: 978-3-939718-73-4

Artikeldatenblatt drucken
Das Jenaer Jahrbuch zur Technik- und Industriegeschichte stellt ein Forum für die Erschließung, Erhaltung und Präsentation historischer Befunde dar. Der Schwerpunkt liegt auf der Darstellung wissenschaftlicher, technischer und technologischer Innovationen, deren Ausgangspunkte im Wissenschafts- und Industriestandort Jena und seinem regionalen Umfeld liegen. Es kommen darin Autoren zu Wort, die sich durch hohe - meist über Jahrzehnte hinweg erworbene - Sachkompetenz auf natur- und geisteswissenschaftlichen, technischen und unternehmerischen Gebieten auszeichnen.Das Jahrbuch erscheint in jährlicher Folge.
 
Inhalt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Vorwort
 
 
 
 
7
 
 
 
 
 
 
Charles Linsmayer
 
 
 
 
 
Deutsch muß Wissenschaftssprache bleiben!
 
 
11
 
 
 
 
 
 
Werner Bischoff †  und Hans Harting  †
 
 
 
 
Konstruktionstätigkeit im Jenaer Zeisswerk in der Nachkriegszeit
21
 
 
 
 
 
 
Klaus Heyne
 
 
 
 
 
Forschungs- und Entwicklungsplanung bei
 
 
 
Carl Zeiss Jena 1846-1989
 
 
 
41
 
 
 
 
 
 
Planen und Planung. Ernste und unernste Aphorismen
 
137
 
 
 
 
 
 
Walter Hörichs
 
 
 
 
 
Die Brillenfertigung bei Carl Zeiss in Jena
 
 
 
in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts
 
 
145
 
 
 
 
 
 
Edward H. Geyer
 
 
 
 
 
Ein Reversionsspektograph zur Radial-
 
 
 
geschwindigkeitstbestimmung kosmischer Objekte
 
181
 
 
 
 
 
 
Manfred Steinbach
 
 
 
 
 
Bauteilfixierung in Präzisionsgeräten
 
 
 
unter Verwendung von Schrauben
 
 
 
207
 
 
 
 
 
 
Manfred Steinbach
 
 
 
 
 
Kinematik ebener Festkörpergelenksysteme
 
 
223
 
 
 
 
 
 
Manfred Steinbach
 
 
 
 
 
Auswiegen der Fernrohrmontierung
 
 
247
 
 
 
 
 
 
Hans Tandler
 
 
 
 
 
Stereomikroskopie
 
 
 
 
255
 
 
 
 
 
 
Ernst Fauer
 
 
 
 
 
Die Polstab-Sonnenuhr auf dem geraden Kreiskegel.
 
 
Eine Betrachtung zu den Kegelschnitten
 
 
269
 
 
 
 
 
 
Horst Ihling
 
 
 
 
 
Jenaer Nachkriegsmotorsport. Sport- und
 
 
 
Rennfahrzeugbau Ing. Helmuth Weber, Jena
 
 
277
 
 
 
 
 
 
Heinz Voigt
 
 
 
 
 
Helmut Weber, Jenaer Architekt
 
 
 
 
und Rennwagenkonstrukteur
 
 
 
283
 
 
 
 
 
 
Gerhard Scheler
 
 
 
 
 
Bestimung der spezifischen Ladung
 
 
 
des Elektrons nach Hans Busch
 
 
 
293
 
 
 
 
 
 
Klaus Wedel
 
 
 
 
 
Datendauerspeicherung
 
 
 
311
 
 
 
 
 
 
Ernst Werner
 
 
 
 
 
Hermann Besen (1943-2013)
 
 
 
319
 
 
 
 
 
 
Peter Hahmann
 
 
 
 
 
Ernst Guyenot zum 100. Geburtstag 
 
 
321
 
 
 
 
 
 
Curt Schacke
 
 
 
 
 
Wolfgang Falta zum 100. Geburtstag
 
 
349
 
 
 
 
 
 
Inserate der Unterstützer
 
 
 
361
 
 
 
 
 
 
Impressum                 
 
 
 
368
 

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Jenaer Jahrbuch zur Technik- und Industriegeschichte 2011, Band 14

Jenaer Jahrbuch zur Technik- und Industriegeschichte 2011, Band 14


 448 Seiten, 355 Abb., 16 Tabellen

 

27,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Jenaer Jahrbuch zur Technik- und Industriegeschichte 2012, Band 15

Jenaer Jahrbuch zur Technik- und Industriegeschichte 2012, Band 15


 544 Seiten, 410 Abb., 31 Tab.

 

30,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Die Sonne am Markt in JenaGeschichte und Restaurierung

Die Sonne am Markt in Jena
Geschichte und Restaurierung


Es gibt kaum ein einzelnes Haus in Jena, in dem man so viel über die Wohnkultur des Bürgertums vom 15. Jahrhundert bis heute erfahren kann, wie in der "Sonne". Die frühesten Zeugnisse stammen aus dem Mittelalter. Die Besitzer, offenbar wohlhabende Feudalherren, erbauten direkt neben dem Rathaus ein repräsentatives Steinhaus, was damals selten war. Der erste bekannte Eigentümer, Hans von Herden, und später sein Enkel Philipp von Herden verwandelten die "güldene Sonne" in eine blühende Schankwirtschaft. Der Wohlstand fand seinen Niederschlag in der Ausschmückung der Räume. Davon ist einiges erhalten geblieben, was man beim Besuch des Restaurants oder beim Durchgang zum "Sonnenhof" entdecken kann. Die barocke Treppe mit den Arkadenbögen war die erste ihrer Art in der Saalestadt, die für andere Bürgerhäuser der Innenstadt beispielgebend wirkte. Das "Hotel zur Sonne" galt neben dem "Schwarzen Bären" als das beste überhaupt, das nicht nur bei den Gästen von außerhalb, sondern auch bei den Jenaern sehr beliebt war.
 
64 Seiten; 32 teilw. farb. Abb.
 
ISBN  978-3-939718-74-1
14,80 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Jenaer Jahrbuch zur Technik- und Industriegeschichte, Band 17

Jenaer Jahrbuch zur Technik- und Industriegeschichte, Band 17


414 Seiten, zahlreiche Abb.
  
Herausgegeber:   Manfred Steinbach
25,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Jenaer Jahrbuch zur Technik- und Industriegeschichte, Band 18

Jenaer Jahrbuch zur Technik- und Industriegeschichte, Band 18


526 Seiten, zahlreiche Abb.

 Herausgegeber:   Manfred Steinbach
38,80 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Jenaer Jahrbuch zur Technik- und Industriegeschichte, Band 19

Jenaer Jahrbuch zur Technik- und Industriegeschichte, Band 19


544 Seiten

Herausgegeber:   Manfred Steinbach

38,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)

Diesen Artikel haben wir am 13.11.2013 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!